Klöster und Feste

Lamayuru (Yuru Kabgyat) - Hemis Tsechu - Shashukul Gustor - Phyang Tsedup - Karsha Gustor - Korzok Gustor - Trak Tok Tsechu - Sani Nasryal - Diskit Gustor - Thikse Gustor - Chemre Angchok - Padum Gustor - Spituk Gustor - Likir ( Dosmoche) - Stok Guru Tsechu (Orakel) - Matho Nagrang (Oracles)

Mittwoch, 28. September 2016

Tagung "2030. Zur Zukunft der kulturhistorischen Museen", Montag, 26. September, 9.30 bis 17.30 Uhr, Linden-Museum Stuttgart

Unsere Gesellschaft befindet sich in einem stetigen Wandel, der auch die Museen und ihre Arbeit beeinflusst und prägt. Die nachhaltige Entwicklung eines Museums erfordert nicht nur die Beschäftigung mit Vergangenheit und Gegenwart, sondern nahezu zwingend auch den Blick in die Zukunft. Die Tagung „2030. Zur Zukunft der kulturhistorischen Museen“, die am 26. September 2016 im Linden-Museum in Stuttgart stattfindet, stellt die Zukunftsforschung als wissenschaftliches Instrumentarium zur Beschäftigung mit möglichen zukünftigen Entwicklungen vor.

Die Erkenntnisse der Zukunftsforschung und die daraus resultierenden Trends hinterfragt die Tagung auf ihre Relevanz für die kulturhistorischen Museen. Dabei gliedert sich die Veranstaltung in mehrere Themenblöcke. Nach einer Einführung in die Methoden und Möglichkeiten der Zukunftsforschung stehen der Stellenwert und die Qualität von Bildung sowie die Entwicklung der künftigen Identitäten innerhalb der Gesellschaft im Fokus. In einer Synthese wird dann diskutiert werden, welche Rolle die kulturhistorischen Museen in den Szenarien einer mittelfristigen Entwicklung für die kulturelle Wissensvermittlung sowie die Bildung von Identität spielen können oder sogar müssen.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von kulturhistorischen Museen sowie Studierende relevanter Fachrichtungen.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Tagung ist eine Veranstaltung des Landesmuseums Württemberg, Stuttgart, des Linden-Museums Stuttgart und des Badischen Landesmuseums Karlsruhe in Kooperation mit dem Deutschen Museumsbund e.V., gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg.

Tagungsort:
Linden-Museum Stuttgart
Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart, www.lindenmuseum.de

Hashtag: #mus2030
 
 Martin Otto-Hörbrand
Linden-Museum Stuttgart
Öffentlichkeitsarbeit / P.R.
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart
Tel. +49.(0)711.2022-444

Fax: +49.(0)711.2022-590
info@lindenmuseum.de
www.lindenmuseum.de
www.twitter.com/lindenmuseumwww.facebook.com/LindenMuseumStuttgart

1 Kommentar: