Klöster und Feste

Lamayuru (Yuru Kabgyat) - Hemis Tsechu - Shashukul Gustor - Phyang Tsedup - Karsha Gustor - Korzok Gustor - Trak Tok Tsechu - Sani Nasryal - Diskit Gustor - Thikse Gustor - Chemre Angchok - Padum Gustor - Spituk Gustor - Likir ( Dosmoche) - Stok Guru Tsechu (Orakel) - Matho Nagrang (Oracles)

Freitag, 22. Januar 2016

Die Erforschung Tibets Von den ersten Berichten christlicher Missionare zur modernen Kulturwissenschaft.


    Donnerstag 28. Januar 2016
    Lichtbildvortrag | Dr. Markus Viehbeck, Universität Heidelberg


Die globale Verbreitung von detaillierterem Wissen über Tibet hat ihren Ursprung in den Berichten früher christlicher Missionare und mündete dann, unterstützt durch das auch politisch motivierte Interesse der Großmächte England, Russland und China, in der Formation eines modernen akademischen Feldes im 19. und frühen 20. Jahrhundert.
Im Vortrag werden schlaglichtartig einzelne Akteure dieser Begegnungsprozesse beleuchtet und so eine „Entdeckungsgeschichte“ Tibets aus europäischer Perspektive nachgezeichnet.
Zeit | 19.30 bis 21 Uhr
Kosten | Mitglieder 9 Euro | Nichtmitglieder 11 Euro | Schüler/Studenten frei


Tibethaus Deutschland e.V. Kaufunger Str.4, 60486 Frankfurt
Tel: 069/ 7191 3595 Fax: 069/ 7191 3596

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen